„Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt.“

Aber wem gehört sie? Gott? Uns Menschen? Sich selbst? Und – steckt in dieser Formel nicht eine gewaltige Anmaßung?

Wir wollen uns beim nächsten Online-Gesprächsabend am kommenden Dienstag, 25. Januar ab 19 Uhr mit dieser Frage beschäftigen. Die Antwort darauf ist grundlegend für unseren Umgang mit der Welt und hat erhebliche Konsequenzen für unsere Spiritualität.

Zur Einstimmung folgendes Gedankenexperiment: Wie sähe unser Gottesbild aus, wenn es nicht unter Nomanden in der Wüste, sondern im Regenwald entstanden wäre?

Die Zugangsdaten sind immer gleich und wer sie nicht (mehr) hat, kann sie hier bekommen: