Cary-Vorlesungen

Was ist eine Cary-Vorlesung?

Halte lieb deinen Genossen, Dir gleich. Ich bin’s

Robert Antoch, 2003

"Gewaltfreies gütekräftiges Handeln – also der Vorsatz, Gewalt nicht mit Gewalt zu vergelten und der aktive Ansporn, selbst keine Gewalt auszuüben – das ist für mich nicht etwa nur ein Traum, ein hehres Ideal, sondern eine Einstellung und ein Tun, das mir und meiner Familie das Leben gerettet hat. Ein in diesem Sinne „gütekräftiges“ Handeln ist für mich ein lebenserhaltendes Prinzip des Umgangs von Menschen miteinander, ein unverzichtbares Zeichen von Menschlichkeit."

Vom Wesen und Werk der Liebe

Roswitha Jarman, 2002

"'(So) musst du zwei Dinge beachten, die sich in der Liebe finden: Das eine ist das Wesen der Liebe, das andere ist ein Werk oder ein Ausbruch der Liebe. (Meister Eckehart)' [...] Es kommt nicht so sehr darauf an, welche Form unser persönlicher, religiöser Weg hat, das, worauf es ankommt, ist, dass wir zur Quelle der Liebe finden, und dass wir sie, in unserem Leben, ausfliessen lassen."

Licht, darin zu leben – Erkundungen in der Spiritualität der Quäker

Rex Ambler, 2001

„Der erste Schritt des Friedens ist es, still im Lichte zu verharren.“ (George Fox): Rex Ambler stellt das "Experiment mit Licht" (Experiment with Light) vor, ein zeitgenössisches (Meditations-)Programm, um individuell und in Gemeinschaft die Quäkerspiritualität zu erkunden.

7 of 27
34567891011