Alle Bücher A-Z

Die Quäker – Ein Orden in der Gemeinschaft der Christen?

Paul Oestreicher, 1991

Der Anglikaner und Quäker Paul Oestreicher fragt "Worin liegt der Sonderauftrag dieses Ordens, dieser kleinen, unsystematischen aus der christlichen Tradition hervorgegangenen Gemeinschaft?" Und wie kann sich das Quäkertum "zu einer verbindenden Gemeinschaft entwickeln, die einen bisher unerfüllten Beitrag machen könnte zur Einheit unserer zerrissenen, zerspaltenen Menschheit. Wären wir dann dem Punkt etwas näher gekommen, sagen zu können: das innere Licht Gottes vereint und trennt nicht mehr? Damit wäre vielleicht zumindest ein Unheil der Religion im Ansatz aus der Welt geschafft."

Einige Aufgaben und Möglichkeiten der Erziehung

William R. Fraser, 1973

"Suchen ist etwas, was wir gemeinsam mit unseren Studenten unternehmen. Die Richtung des Suchens wird durch eine bestimme Weltanschauung gegeben – im Besonderen aber, das Leben als Sakrament anzusehen und zu leben. In der Welt außer uns ist etwas, was unserer begeisterten Hingabe wert ist. [...] So etwas verlangte Helen Neatby von uns, dass wir Gemeinwesen aufbauen sollen – anstatt sie zu zerstören und dass wir die Worte, die die Menschheit dieses Planeten verbinden, mit Überzeugung aussprechen und nicht vergessen sollen."

Einswerden mit dem Göttlichen

Roswitha Jarman, 2015

Die frühen Quäker wandten sich von Liturgie, Bekenntnissen und Dogmen ab und entdeckten dabei, dass man in Andacht und Gebet zu einer unmittelbaren Verbindung mit dem Geist Gottes finden kann. Die Quäker stehen damit in der Tradition der Mystik: Jedem Menschen ist es möglich, diese Verbindung im Herzen zu erfahren und sich in der Stille darauf einzulassen. Das Buch richtet sich an Menschen, die nach Gott suchen und bietet Erklärungen und eine praktische Einführung in die Mystik.

Leseprobe

8 of 29
456789101112