Die Sache mit Jesus

David Boulton ist wohl der bekannteste Vertreter der non-theistischen Richtung innerhalb der britischen Jahresversammlung. Trotzdem hat ihn die Sache mit Jesus nie losgelassen. Er beschreibt in diesem gut lesbaren Buch sehr anschaulich die lange Suche nach der historischen Person Jesu. Dabei wird allerdings auch deutlich, wie groß die Versuchung war und ist, seinen je eigenen Jesus zu konstruieren. Jesus als jüdischer Gelehrter, als Sozialrevolutionär, als Prophet der Gewaltlosigkeit, als heiliger Narr oder früher Kämpfer für die Gleichberechtigung der Frauen und vieles mehr. 

Beim nächsten Gesprächsabend übermorgen soll es aber nicht um die Leben Jesu Forschung noch um „Christologie“ gehen. Im Sinne von „was kannst du sagen“ wollen wir uns fragen, was dieser Jesus uns selbst für unser Quäker-sein bedeutet. 

Bitte anmelden! Die Adresse findet ihr unter dem Kalendereintrag rechts!