2. Friedensratschlag

Wir wollen uns am kommenden Mittwoch, 13. April um 20 Uhr wieder online treffen, um zu überlegen, was wir als RDdF im Angesicht des Ukrainekrieges tun können. Insbesondere möchten wir noch einmal „Sicherheit neu denken“ in den Blick nehmen. Wir konnten für den Abend mit Theodor Ziegler als einen der Initiatoren gewinnen. Die Anmeldedaten sind Euch über die Bezirksverteiler zugegangen.

Zur Einstimmung eine Botschaft der AVP-Trainer:innen aus der Ukraine.

Liebe (Ljubow) ist die Mitte

Es ist sehr schmerzhaft, alles wahrzunehmen, was passiert. Es ist schwierig, die Emotionen zu zügeln, wenn man den Berichten der Zeugen zuhört oder Bilder von toten Menschen und zerstörten Städten sieht. Und dennoch bedenkt: Wir haben in uns die Verändernde Kraft. Die Kraft, Wut in Inspiration zu verwandeln, Verzweiflung in Hilfe für die Menschen um uns herum, Abscheu in Liebe für geliebte Menschen, Wut in die Bereitschaft zu arbeiten. Jetzt brauchen wir einander mehr denn je. Und das bedeutet, dass wir belastbar sein müssen, auch emotional im Gleichgewicht.

Halte inne, mach eine Pause. Du wirst in dir selbst oder im Außen einen Hebel finden, der es dir ermöglicht, die gesamte Energie aus dem Hass in die Schaffung von Frieden zu verlagern.

Denn wir sind Friedensstifterinnen und Friedensstifter. Schöpfer des Friedens, Beschützer des Lichts.

AVP / PAG Ukraine 4. April 22 via Facebook / Übersetzung deepl.com